nicht/wissen

Wer­ke von Phil­ipp Maintz und Gabri­el Fauré

Sams­tag, 13.11.2021, 19:30 Uhr

Hof Quil­lo, Quil­low­stra­ße 47, 17291 Nordwestuckermark/OT Falkenhagen

Ein­tritt: 12/8 Euro

nicht/wissen for­dert die Zuhö­rer auf eine neue Wei­se zur Offen­heit her­aus: In einer musi­ka­li­schen Begeg­nung tref­fen unver­mit­telt Wer­ke von Gabri­el Fau­ré (1845–1924) und Phil­ipp Maintz (*1977) auf­ein­an­der. Den for­mal tra­di­tio­nell ange­leg­ten Sät­zen des Tri­os op.120 von Gabri­el Fau­ré, das 1922–23 als vor­letz­tes Werk des Kom­po­nis­ten ent­stand, wer­den Wer­ke mit wech­seln­der Beset­zung von Phil­ipp Maintz gegen­über­ge­stellt: Das Kla­vier­so­lo etu­de II, das Streich­duo NAHT und das Quin­tett trawl. Im Anschluss besteht die Gele­gen­heit, mit dem Kom­po­nis­ten über das Gehör­te in einen leb­haf­ten Aus­tausch zu treten.

Ursu­la Wei­ler > Flö­te, Alex­an­der Glücks­mann > Kla­ri­net­te, Julia Yoo Soon Grö­ning > Vio­li­ne, Lui­se Rau > Cel­lo, Lion Hin­nrichs > Kla­vier, Cars­ten Schlott­ke > Moderation