BOB RUTMAN TRIBUTE

Jazz­lab

20. NOV 2021 | JAZZLAB | KONZERT

Der Abend ist dem ver­stor­be­nen inter­na­tio­nal bekann­ten Musi­ker, Gra­fi­ker, Erfin­der und All­round Künst­ler Bob Rut­man gewid­met. Er gilt als Pio­nier der Mul­ti­me­dia Per­for­mance und hat im Lau­fe sei­nes Lebens mit vie­len ande­ren berühm­ten Künst­lern kol­la­bo­riert, so bei­spiels­wei­se den Ein­stür­zen­den Neu­bau­ten, Robert Wil­son, Hei­ner Goe­b­bels, Mer­ce Cun­ning­ham, Wim Wen­ders u.a.

Mit der fabrik Pots­dam war Bob Rut­man lan­ge ver­bun­den und hat mit sei­nem Steel Cel­lo und dem berüch­tig­ten Hea­ter bei der Eröff­nung des Hau­ses per­formt. Wir ver­beu­gen uns vor der Legen­de und fei­ern einen gebüh­ren­den Abschied mit vie­len sei­ner Weggefährt*innen im gro­ßen Saal. Ab Okto­ber wird im Cafe der fabrik eine Aus­wahl von Bob Rut­mans gra­fi­schen Wer­ken zu sehen sein. 

Mit: Mun­sha — Cel­lo, Elec­tro­nics | Alex Doc­Dorsch — Steel Cel­lo | Yuko Mats­u­ya­ma — Gesang, Elec­tro­nics, Tanz | Dani­el Fer­re­ro — Stim­me, Lesung | Mari­al­ui­sa Boro­met­ti- Stim­me, Lesung | Apre­gar­de Dub Orches­tra (Alex Doc­Dorsch — Steel Cel­lo, Bernd Jes­tram — Bass  & Syn­the­si­zer, Rex Jos­wig — Loo­ps & Echoes, Peg­man — Space Gui­tar, Man Shadow — Elec­tro­nic Play­ground) | Nico­las Schul­ze — Piano

Ein­tritt frei.

Der Zutritt zur Ver­an­stal­tung ist nur mög­lich unter Beach­tung der gel­ten­den Abstand- und Hygie­ne­re­geln und mit Vor­la­ge eines gül­ti­gen Impf‑, Test- oder Genesenennachweises.


fabrik Pots­dam

Schiff­bau­er­gas­se 10

14467 Pots­dam


Foto: Bob Rut­man © Hen­ryk Weiffenbach