inter­so­nan­zen

Das Bran­den­bur­gi­sche Fest der Neu­en Musik inter­so­nan­zen wur­de vom BVNM e.V. im Jahr 2000 gegrün­det und fin­det seit­dem jähr­lich in Pots­dam statt. Es prä­sen­tiert eine wun­der­ba­re Viel­falt unter­schied­lichs­ter Kon­zer­te mit Ensem­bles, Solist*innen und zahl­rei­chen Urauf­füh­run­gen. wei­ter­le­sen

Rand­FEST­spie­le

Die alte Dorf­kir­che im Win­kel­an­ger­dorf Zeper­nick, an der nord­öst­li­chen Peri­phe­rie von Ber­lin gele­gen, zwi­schen Buch und Ber­nau, ist Spiel­ort der soge­nann­ten Rand­spie­le, das sind monat­lich statt­fin­den­de Sonn­tags­kon­zer­te mit Kom­po­si­tio­nen aus Barock, Klas­sik, Roman­tik und Neu­er Musik. wei­ter­le­sen

tief­schoen

tief­schoen fin­det seit 2018 jähr­lich auf Schloss War­tin in der Ucker­mark statt. Die Pro­gram­me kon­tras­tie­ren Neue und Neu­es­te Musik mit Kom­po­si­tio­nen aus dem gan­zen Spek­trum der Musik­ge­schich­te. Dabei ent­ste­hen uner­war­te­te Kon­tex­te, die oft gera­de auch Altes in neu­em Licht prä­sen­tie­ren. wei­ter­le­sen

Klang­land­schaf­ten Müh­len­beck Hobrechts­fel­de

Die „Müh­len­be­cker Klang­land­schaf­ten“ sind ein Fes­ti­val, das mit den ästhe­ti­schen Mög­lich­kei­ten vor allem der zeit­ge­nös­si­schen Musik auf die Schön­hei­ten der umge­ben­den Natur und ihrer Gefähr­dung auf­merk­sam macht: Land­schaf­ten im (Klima)Wandel. wei­ter­le­sen

Cott­bu­ser Musik­herbst

Der Cott­bu­ser Musik­herbst wur­de 1966 als regio­na­les Musik­fest für Cott­bus und die Lau­sit­zer Regi­on gegrün­det und haben sich für Kom­po­nis­ten, Inter­pre­ten und Kam­mer­mu­sik­ensem­bles in und um Cott­bus zu einem wich­ti­gen Podi­um ihres Wir­kens ent­wi­ckelt. wei­ter­le­sen