Musik der Gegen­wart kann nicht nur geis­ti­ge Her­aus­for­de­rung sein, son­dern auch sinn­li­ches Erleb­nis! Das beweist das Fes­ti­val klang­kunst gegen­wärts, das 2021 zum ers­ten Mal an Pfings­ten statt­fin­den wird. Das Fes­ti­val hat den Schwer­punkt klang­erwei­ter­ter Flü­gel, bzw. prä­pa­rier­tes Kla­vier, und wird all­jähr­lich von der Hans-Kars­ten-Raecke-Stif­tung für Neue Musik im Kon­zert­saal und den Aus­stel­lungs­räu­men in der König­str. 14  in Rheins­berg aus­ge­rich­tet. Ein jähr­li­cher wie­der­keh­ren­der Pro­gramm­punkt ist die „Musik für 5 Räu­me“ — mit immer ande­ren Mit­wir­ken­den und Stü­cken. Bei frei­em Ein­tritt kön­nen die Besu­cher einen Nach­mit­tag lang in den Räu­men der „Aus­stel­lung für Auge und Ohr — klang­kunst gegen­wärts“ von Raum zu Raum gehen, Live-Kon­zer­te erle­ben, den Impro­vi­sa­tio­nen in allen Räu­men fol­gen — auch mit Kopf­hö­rer -, und dabei die Klang­skulp­tu­ren, Gra­phi­schen Par­ti­tu­ren und Neu­en Instru­men­te in den Aus­stel­lungs­räu­men betrach­ten. Neben zwei Kon­zer­ten mit klang­erwei­ter­ten Flü­geln wird es auch immer eine kul­tur­po­li­ti­sche Dis­kus­si­on geben zu Fra­gen der Moder­nen Kunst.

Kon­takt: fes­ti­val-klang­kunst-gegen­wärts