Im Dazwischen von Industrie und Kultur

29Aug19:00Im Dazwischen von Industrie und KulturUA von Lang | Kőszeghy | Zapf | do Nascimento

Details

Gespielt werden vier Auftragswerke, die das Ensemble Quillo anlässlich des Themenjahres 2021 „Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur in Brandenburg“ des Kulturland Brandenburg an Komponisten des Brandenburgischen Vereins für Neue Musik vergeben hat. Entstanden sind vier zeitgenössische Kompositionen, die konträre Klangwelten umspannen und auf je unterschiedliche Weise die Ambivalenz der Industriekultur entschälen: Sie bewegen sich zwischen digitalem Sound und den organischen Lauten der Instrumente, zwischen industriell anmutenden Geräuschkulissen und der Poesie des Erinnerns an eine längst vergangene Epoche. Es sind gleichsam Hybride aus industriell-mechanischen und organisch-künstlerischen Klangschichten, die nicht nur das Alte reflektieren, sondern auch das Neue weiterentwickeln. 

Uraufführungen

Benjamin Lang: Montageeber 
Pèter Kőszeghy: ERZ 
Helmut Zapf: …und unser Brot 
Giordano Bruno do Nascimento: Interface Factory 

Im Anschluss an das Konzert: Gespräch mit den KünstlerInnen.

Alexander Glücksmann (Klarinetten), Luise Rau (Cello), Max Renne (Celesta)

Carsten Schlottke | Moderation 

Foto © Tom Schweers

mehr

Veranstalter

Ensemble Quillo

ensemble@quillo.net Quillowstraße 47, 17291 Nordwestuckermark

Learn More

Schreibe einen Kommentar